Notfallmedizin
Notärztliche Tätigkeit






Notfallmedizin / Notarzt / ehem. Leitender Flugrettungsarzt


Die Notfallmedizin umfasst die Erkennung von lebensbedrohlichen Notfallsituationen, die Erstversorgung von Notfallpatienten sowie die Erhaltung der Vitalfunktionen.
Über den Notruf 112 (europaweit) können Feuerwehr, Rettungsdienst sowie Notarzt angefordert werden.
Die Notfallmedizin beschäftigt sich mit der individuellen Behandlung akut aufgetretener, potenziell lebensbedrohlicher Zustände einzelner Personen (Notfallpatient). Sie umfasst den gesamten Bereich der sogenannten Rettungskette.

Dr. med. Andreas Göller verfügt über den Fachkundenachweis Arzt im Rettungsdienst sowie die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin und besitzt über 25 Jahre Berufserfahrung.

Des Weiteren verfügt er über die Zusatzqualifikationen Leitender Notarzt (LNA), Ärztlicher Leiter Rettungsdienst (ÄLRD) und Intensivtransport.

Dr. Göller ist regelmäßig und seit langer Zeit als bodengebundener Notarzt im Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr und für private Rettungsdienstorganisationen im Einsatz.
















In der Alpinen Luftrettung war Dr. med. Göller lange Zeit als Flugrettungsarzt und zuletzt als Leitender Flugrettungsarzt für 2 Traumahelicopter inklusive Winden- und Taurettung tätig.

Sowohl in strukturierter Traumaversorgung mittels zertifiziertem ITLS (International Trauma Life Support) Advanced Provider als auch in strukturierter Reanimation gemäß zertifiziertem ACLS (Advanced Cardiovascular Life Support) Provider nach den Vorgaben der American Heart Association (AHA) sind die aktuellen Fort- und Weiterbildungskriterien erfüllt.
Des Weiteren liegen die Qualifikationen in Maritime Cardiac Life Support (MCLS ®), Martime Trauma Life Support (MTLS ®) sowie Maritime Pediatric Life Support (MPLS ®) vor.

In der Privatpraxis wird selbstverständlich auch eine umfassende Notfallausrüstung von der Patientenüberwachung, Notfallkoffern, Baby- und Kindernotfallkoffer, Notfallmedikamenten, 12 Kanal EKG, Defibrillator, AED bis hin zur Weinmann Beatmungseinheit sowie Oxylator EMX usw. vorgehalten.
Ferner steht ein Laerdal SimMan für regelmäßiges Simulations- und Sicherheitstraining zur Verfügung.


Ehrenamtliches Engagement


Ein mehr als grundlegendes Anliegen ist für Dr. med. Andreas Göller ehrenamtliches Engagement.
Somit gründete er 2000 den Verein für Notfallrettung und Unfallhilfe MARER 112 e. V..

Seither wurden und werden unterschiedliche Sport-/ (Groß-)/ Veranstaltungen professionell - jedoch unter rein ehrenamtlichen Gesichtspunkten - notfallmedizinisch abgesichert.

Des Weiteren wurden bisher unzählige Übungsleiter und Trainer sowie Interessierte in Erster Hilfe sowie Notfallmaßnahmen umfassend und vor allem praxisnah ausgebildet.
Ferner wird auf speziellen Schulungen Megacode Training für Rettungsdienstkräfte und Notärzte durchgeführt. Hierbei steht bei allen Veranstaltungen grundsätzlich die Devise "...aus der Praxis für die Praxis..." an erster Stelle, somit die praxisnahe und praktische Ausbildung im Vordergrund.


Des Weiteren gründete Dr. Göller 1993 den breiten- und gesundheitssportorientierten Verein Sport- und Spielgemeinschaft Ronsdorf e. V. (SSG) sowie 1994 die lizenzierte SSG Skischule. Seither ist Dr. med. Andreas Göller in den Vereinen als Vorstand, Skischul- und Übungsleiter sowie als Vereinsarzt regelmäßig ehrenamtlich aktiv.